127. Sitzung vom 14.11.2019 TOP 4: Stärkung der Impfprävention (Masernschutz)

Natürlich ist eine Impfpflicht ein Eingriff in die persönliche Freiheit. Und auch ich hätte mir gewünscht, dass nach den umfangreichen Aufklärungsmaßnahmen in der Vergangenheit die Vernunft siegt und keinerlei gesetzgeberische Maßnahmen notwendig gewesen wären, um unsere Impflücken zu schließen.
Aber das Impfen ist ein leichter, ein zeitlich begrenzter Eingriff in die persönliche Entscheidungsfreiheit und es ist ein Eingriff, der von hohen gesellschaftlichen Nutzen ist.
Für mich ist dies verhältnismäßig und vertretbar, denn für mich hört die individuelle Freiheit da auf, wo die Gesundheit anderer wissentlich -und man muss fast sagen willentlich!- gefährdet wird. #masernschutz #impfen