199. Sitzung vom 10.12.2020 "Haushaltsdebatte | Einzelplan 15 Gesundheit"

Jeden Tag sterben aktuell zwischen 400 und 600 Menschen an oder mit der COVID-19-Erkrankung. Immer mehr ältere Menschen erkranken mit einem hohen Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf.
Die Krankenhäuser, die Ärztinnen und Ärzte, die Pflege- und Betreuungskräfte und die Gesundheitsämter arbeiten längst an ihrem Limit. Es ist offensichtlich: Der zwischen Bund und Ländern vereinbarte Teil-Lockdown reicht nicht aus, um der Pandemie die Stirn zu bieten.
Die Akademie der Wissenschaft Leopoldina fordert daher völlig zu Recht einen harten Lockdown. Als Medizinerin, als Politikerin und als Bürgerin sage ich: Das ist richtig! Wir müssen jetzt entschlossen handeln und das Ruder herumreißen.
Wir müssen jetzt dringend zu strengeren und bundesweit einheitlichen Regelungen kommen. Und wenn ich jetzt sage, dann meine ich auch jetzt - denn Corona gönnt uns keine Verschnaufpause, auch nicht zu Weihnachten oder Silvester.